Voran und Fußarbeit

Heute habe ich Hetty geschnappt um einige Voranpunkte aufzubauen.

Auslegen Hetty

Ich lege also Dummy 1 und 2 aus, drehe mich um 180° und wir walken zu unserem späteren Startpunkt. Dort lasse ich sie eine Weile am Fuß sitzen, damit sie den Richtungswechsel deutlich verinnerlicht.

Drehen, weiter zum Voranpunkt 2 und ich lege die Dummys 3 und 4 aus. Wir drehen und gehen auf geradem Weg zurück zum späteren Startpunkt.

Wir richten uns auf den dritten Punkt aus und laufen erneut los. Dummys auslegen und zurück zum Startpunkt.

Ich richte Hetty aus und konzentriere sie auf die Dummys 1 und 2. „Get Out“

Kein Zweifel. Die Kröte rennt los, pickt und ist bei mir. Drehen und den Hund ausrichten auf Dummy 3 und 4. Wieder läuft sie schön direkt und auch der letzte Voranpunkt ist kein Problem.

Auslegen Hetty 2

Ich verlege den Startpunkt in gerader Linie nach hinten. Natürlich ist Hetty total fixiert auf Dummy Nr. 2 – Also richte ich sie auf Nr 4 aus, danach Nr 6 und Nr. 2 hole ich selbst.

Ich war mehr als zufrieden. So kann es durchaus weitergehen … Fortsetzung folgt!

Habt ihr euch schon für meinen Newsletter angemeldet? Bitte HIER klicken!

Fußarbeit … die x-te

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Fußarbeit … Arbeit hört sich ja schon mal grundsätzlich nicht sehr motivierent an.

Ja, ich gebs zu! Es ist deutlich schöner und auch spektakulärer einen Hund zu sehen der seinen Job macht. Voran gehen, Markierungen arbeiten, suchen… alles macht mehr Spaß als ruhige Fußarbeit (mit Hetty ;-)).

Es gibt aber keine guten / sauberen Vorans ohne dass der Hund gut am Bein sitzt. Er wird auch kaum Markierungen arbeiten wenn er nicht ruhig ist. Es ist also ein Teufelskreis. Je mehr der Hund arbeitet ohne ruhig am Bein zu sein, desto unruhiger wird er sein durch die geschürte Erwartungshaltung … doof das!

Also investiere ich viel Zeit und auch fast meine gesamte Geduld auf dieses Thema. Ganz ganz langsam werden wir nun besser.

Warnung es folgt ein äußerst „langweiliges“ Fußarbeit Video

Jetzt habe wir uns warm gelaufen und nun bringen wir mal was spannendes ins Spiel… die Dummys

Hier sieht man gleich eine deutliche Verschlechterung der Konzentration … aber auch hier haben wir uns deutlich verbessern können. Sie hüpft nicht mehr wie ein Gummiball neben mir her und ist auch viel schneller wieder zu beruhigen.

Die Anti-Tausch Übungen haben sich im Anschluss angeboten. Lustig fand ich, dass sie beim ersten Voran tatsächlich zum zuletzt ausgelegten Dummy laufen wollte, obwohl das erste doch direkt vor ihrer Nase lag.

Es gibt sicher gerade im Bereich „Fußarbeit“ noch viel zu tun … also auf …. raus und üben 🙂