* * * 15 * * *

2016_12_01_adventskalender_fieneblog_15

Nachdem ich heute in der „großen Stadt“ war muss ich sagen … Besinnlich vergeht einem da wirklich schnell!

Ich bewundere die vielen Verkäufer/-innen, die mit einem Lächeln Kunde um Kunde bedienen, die selbst mit gehetzten Blick und total mürrisch durch die Straßen und Geschäfte hasten.

Wieder einmal wird mir bewusst, wie viele Menschen zu den Feiertagen arbeiten müssen. Polizei, Feuerwehr, Krankenschwestern und -pfleger, Ärzte, Altenpfleger, die vielen Menschen in der Gastronomie, Zugbegleiter, Lokführer, Lotsen und es sind noch viele, viele mehr….

Danke ♥

* * * 13 * * *

2016_12_01_adventskalender_fieneblog_13

Hmmmmmmm, wie DAS duftet…..

Diejenigen, die mich kennen wissen, dass mir mein Kopf oft Probleme macht. Kopfschmerzen beschreibt den Zustand nur sehr oberflächlich und hier ist nicht der Platz und schon gar nicht die Zeit das näher zu erklären… Nur soviel, Gerüche können Schmerzen auslösen. Punkt! Warum? Keine Ahnung.

Daher verzichte ich seit geraumer Zeit auf jede Form von Beduftung. Kein Parfum, kein Deo was nach was riecht, keine Duftkerzen und keine Duftlampe… Das fällt mir gerade in der Weihnachtszeit echt schwer.

Ich liiiieeeebe Duftlampen, die nach Orange oder Weihnachten riechen.

Also, hab ich Tante Google gefragt, ob sie mir helfen kann und das…. habe ich gefunden:

Man nehme:

  • ein WECK Glas oder ein altes Schraubglas
  • eine Orange
  • eine Stange Zimt
  • 3 Sternanis
  • 10 Nelken
  • 1 Vanillestange (die kann schon ausgekratzt sein)

Weckglas, Füllung, Collage

dscn9062

Alles schön ins Glas geschichtet, mit kochendem Wasser übergießen und dann den Deckel drauf. Am besten lässt man dass Glas dann 2-3 Tage ruhen. So können die Aromen in das Wasser übergehen.

dscn9064

Nun kommt der große Moment. Glas öffnen, auf ein Stövchen oder den Kachelofen stellen und nach einer Weile ….. riecht es nach ….