Sweet dreams ♥

… ich bin sooooo glücklich. Vor einigen Monaten hatte ich ja einen Bericht über das Autofahrproblem gepostet. Ich habe viele Tipps bekommen und mir natürlich auch noch so meine eigenen Gedanken gemacht.

Im letzten Jahr hatte ich noch eine dunkelblaue Stoffbox im Auto. Diese, habe ich rausgeschmissen! Danach habe ich einen Teil der Rücksitzbank ausgebaut. Meine Rückbank ist unterteilt in einen Doppel- und einen Einzelsitz, der Doppelsitz musste weichen. An seinen Platz rückte eine Gitterbox. Jetzt hat Fiene also einen Rundumblick und, sie ist nah bei mir.

Da sie ja auf den Kurzfahrten keine Probleme hatte… musste ich auf die nächste große Reise ein wenig warten. Aber wir hatten ja unsere Hamburgreise und den Start am Nord-Cup geplant, diese Fahrt sollte lang genug sein.

Nachdem die Kleine ja wirklich die letzten Tage in Bad Bederkesa volles WT Programm hatte freute ich mich über dieses Bild bei der Heimreise.

Sie liegt, ist entspannt, hechelt nicht. Zwischendurch wacht sie auf, legt sich anders hin… und bleibt locker. Nun habe ich ihr Verhalten weiter beobachtet und werde immer zuversichtlicher. Heute morgen habe ich mich, nach einer kleinen „Fien-Piesel-Runde“ auf den Weg nach Nentershausen gemacht. Von ausgepowert konnte also heute nicht die Rede sein….

Trotzdem keine Spur von Aufregung…. Ich glaube fast, wir haben das Trauma überwunden. Ich bin so erleichtert. Zwar werde ich weiterhin versuchen ihr das Autofahren so angenehm wie möglich zu machen, Anreisen gut zu planen und nicht „voreilig“ zu sein aber der größte Schritt ist definitiv gemacht.