Samstagsplausch [16|22]

Das war ja mal eine Woche mit Höhen und Tiefen.

Ich hatte ja gestern schon berichtet, dass meine Feierabendwanderung etwas aus dem Ruder gelaufen ist. Heute geht es mir wieder richtig gut und auch der Schreck ist verdaut.

Auch meinen Zahnarzttermin habe ich gut überstanden und der nächste ist erst im Juni. Zahnreinigung, da kann man ja tatsächlich recht entspannt bleiben.

Im Laufe der Woche habe ich einige Schwatzeinheiten am Telefon gehabt, war beim gemeinsamen Stricken im Generationentreff und auch hier daheim habe ich einiges geschafft.

Mit Mac habe ich seit den ersten Tagen seines Einzugs wirklich konsequent an der Leinenführigkeit gearbeitet. Bisher immer nur mit wenig Ablenkung und kürzere Strecken. Gestern habe ich dann das erste Mal den Weg durch das Neubaugebiet gewählt. Bauarbeiter, große LKW, ein Bagger und ganz am Ende habe ich noch länger mit einer Dame gesprochen, die gerade in ihrem Garten werkelte. Über dieses und jenes haben wir gesprochen und kamen vom Stöckchen aufs Steinchen … und Mac …. war einfach brav. Nach kurzer Zeit legte er sich hin, kaute auf einem Stück Mulch und wartete sehr geduldig, bis war ausgeschnattert hatten. Kein Maulen, kein Hüpfen – einfach brav.
Das macht mich sehr glücklich

Noch so ein Höhepunkt war die Heimkehr der Nachbarn aus dem Urlaub. Schnell bauten sie das Außengehege für die Kaninchen auf und stellten es ….. genau an unseren Zaun. Tja, ich muss wohl nicht sagen, dass Mac diese Idee einfach großartig gefunden hat und sich dort immer wieder eingefunden hat, um Häschen-TV zu gucken und zu riechen.
Die Möglichkeit habe ich schnell genutzt und die Tube mit unserer Superbelohnung geholt. Wann kann man schon mal Rückruftraining machen, mit echten Kaninchen?

Neuer Spitzname: Kleiner Schlappekicker

Heute ist noch ein kleiner Abenteuerspaziergang im Wald geplant und morgen treffen sich die „großen“ wieder für ein feines Training.
Die Woche könnte also nicht besser enden.

Bevor ich gleich das Mittagessen koche, husche ich noch schnell rüber zu euch an die Kaffeetafel, um ein wenig zu plauschen.