Samstagsplausch [38|21]

Wie das nach so einem Urlaub ist, hatte ich diese Woche erstmal eine intensive Arbeitsgemeinschaft mit meiner „Clementine“. Sie hat fleißig gewaschen, ich dann aufgehängt, zusammengelegt, gebügelt und weggeräumt. Dabei lief immer ein bisschen TV oder Hörbuch.

Auch draußen haben wir klar Schiff gemacht. Der Rasen hatte einen Schnitt nötig und dem Unkraut wurde Einhalt geboten. Dazu aber mehr beim kommenden Post zum Jahresprojekt „Garten“.

Nach den vielen Tagen in Hotels und den damit verbundenen Frühstücksangeboten von Brötchen, kleinen Kuchen, Salaten usw… war ich froh wieder unsere normale Morgenroutine zu haben. Im Wechsel gibt es bei uns Hafersuppe und Brot mit Rührei. Auch dem Wunsch des Gatten bin ich gerne nachgekommen und habe ein Brot gebacken.

[Werbung wegen Namensnennung]

Ausgesucht hatte ich mir ein sehr unkompliziertes Kastenbrot aus dem Buch „Die besten Brotrezepte für jeden Tag“ von Lutz Geißler. Dieses Backbuch ist wirklich für absolute Brot Anfänger geeignet. Mit exakten Zeitplänen und ganz vielen Bildern kann fast gar nichts mehr schiefgehen.

Wer gerne einen Blick ins Buch werfen möchte, dem verlinke ich hier die Verlagsseite. Da gibt es eine Leseprobe. Gebacken habe ich die Malzkruste, ein reines Roggenbrot. Als Schüttflüßigkeit wird Malzbier verwendet, außerdem kommen ein paar Gramm Rübensirup hinein. Ein tolles, saftiges Sauerteigbrot mit feinen Aromen. Lecker!

Neben den Haushaltspflichten stand auch ein Tierarztbesuch mit Fiene an. Seit einiger Zeit läuft sie nicht ganz rund. Nicht das sie humpeln würde oder so aber mir fiel auf, dass sie ihr linkes Hinterbein ein wenig nach außen dreht. Auch Verspannungen im Rücken konnte man fühlen. Darum habe ich ja auch die Physio mit ihr besucht, allerdings waren immer nur kurzfristige Erfolge sichtbar. Darum wollte ich einfach sicher gehen und falls nötig eine Röntgenaufnahme machen lassen.
Die Untersuchung der Tierärztin bestätigte, was auch schon die Physio sagte. Sowohl die Hüfte als auch die Ellenbogen machen keine Schwierigkeiten. Das hat mich schon sehr erleichtert, weil Fiene da vorbelastet ist. Der Rücken muckt. Das können beginnende Spondylosen sein und das wäre altersbedingt völlig normal. Damit sich aber nun keine Schonhaltungen manifestieren und sie bei der Krankengymnastik auch gut mitmachen kann, gibt es ein paar Tage Schmerzmittel. Außerdem bekommt die Süße jetzt „Senior Tabs“ Tabletten mit Mikronährstoffen und diversen Kräutern. Ich bin schon einmal sehr erleichtert, dass es für die Gelenke eine Entwarnung gibt und jetzt nach ein paar Tagen sehe ich auch schon eine Verbesserung.
Was war sonst noch so? Ach ja, ein bisschen trainiert wurde, ich war beim Frisör, wir waren zum Urlaubsabschluss in unserem Lieblingsrestaurant und gestern habe ich mein Patenkind besucht. Der ist bei einem Bambini Fußballturnier aufgelaufen und ich habe ihm dabei zugeschaut. Was für ein Gewusel *lach.

Später haben wir noch ein bisschen bei meinem Bruder im Garten gespielt und uns ein Buch angeschaut. Er ist schon echt ein pfiffiges Kerlchen. Ich habe ihm ein Malbuch mitgebracht und darin war ein Bild von einem Mensch auf einer Vespa und im Hintergrund war das Kolosseum. Ich habe ihm dann Bilder vom Kolosseum auf dem Handy gezeigt und wir haben das Malbuchbild mit den Fotos verglichen. Dann habe ich ihm gesagt, in welcher Stadt und in welchem Land das Kolosseum steht. Auch zu Italien habe ich ihm Bilder gezeigt – den klassischen „Stiefel“ auf der Landkarte. Das haben wir dann später alles seinem Papa erzählt und er hat sich schon recht viel davon behalten können (natürlich habe ich ihm Stichworte gegeben… er ist ja gerade erst 4 geworden *lach)

Nun ist diese Woche auch verflogen und ab Montag geht der Gatte wieder in den Dienst. Einerseits schade, auf der anderen Seite bekomme ich auch einfach mehr geschafft, wenn ich hier alleine bin. So können wir uns gemeinsam auf den nächsten Urlaub freuen.

Bevor ich mich mir nun einen weiteren Kaffee gönne und die SonntagsTop7 schreibe, schaue ich noch in Berlin vorbei und lasse meinen Plausch bei euch. Wie war denn eure Woche so? Habt ihr vielleicht auch gebacken oder etwas leckeres schnabuliert?
Lasst es euch auf jeden Fall gut gehen ♥

Samstagsplausch [37|21]

Wir sind wieder zu Hause. Ehrlich, ich hätte noch eine Woche unterwegs sein können, aber auch die schönste Urlaubszeit geht einmal vorbei.

Die Tage im Harz waren so erholsam. Völlig ohne Stress, kaum mal ein Telefonklingeln, einfach herrlich. Ich habe die Natur genossen. Bin einfach gegangen, ohne ständig Fotos zu machen, sondern einfach „aufsaugen“.

Wie aus fast jeden Ferien habe ich mir auch dieses Mal eine sogenannte „Urlaubstasse“ mitgebracht. Entstanden ist dieser Brauch vor Jahren bei einem Aufenthalt in Inzell. Im Hotel gab es damals nur diese typischen kleinen Tassen und wir wollten auf dem Zimmer gerne einen großen Pott Tee trinken. Also haben wir damals, im Angesicht der Berge, diese beiden Teetassen adoptiert.

Als ich dieses Mal durch Bad Lauterberg schlenderte, machte ich Halt am Schaufenster des Teeladens. Ich liiiieeeebe Teeläden. Dieser wunderbare Geruch und diese Geschäftchen sind immer vollgestopft bis unter die Decke. Fast wie Olivander in der Winkelgasse.
Im Schaufenster entdeckte ich eine ganze Tassen-Serie. Wunderschöne Tiermotive von Peter Schnellhardt. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass es nicht die letzte sein wird, die hier in den Küchenschrank einzieht. Hach, ich bin ganz verliebt.

Auch „Urlaubswolle“ ist wieder mit nach Hause gefahren. Ein schönes Knäuel Sockenwolle mit Seidenanteil. Damit lässt sich wirklich vortrefflich kuscheln.

Eine mir wichtige Tradition wurde ebenfalls fortgeführt. Ich bin eine große Freundin vom Kartenschreiben. Urlaubs- und Weihnachtskarten müssen einfach sein. Wobei die aus dem Urlaub wirklich nur noch an die kleinsten Familienmitglieder verschickt werden. Sehr oldschool – ich weiß. Leider habe ich vergessen ein Foto zu machen. Nichten und Neffen erhalten eine Postkarte mit einem kleinen Maulwurf Motiv. Ich hoffe, sie sind schon angekommen, denn ich habe dieses Mal versucht, die Karten nicht mit einer Briefmarke, sondern mit einem Frankiercode abzuschicken. Habt ihr das auch schon einmal probiert?

Bevor ich mich nun der Planung für den Rest des Monats widme, schaue ich noch in Berlin vorbei und lasse meinen Plausch bei euch. Wie war denn eure Woche so? Habt ihr Pläne für das Wochenende?
Lasst es euch gut gehen ♥

Samstagsplausch [36|21]

Hach, Urlaub ist etwas Feines. Wir haben am Donnerstag unser Basislager nach Braunlage verlegt. Schöne Spaziergänge, ein Besuch in der Lieblingseisdiele.
Eine fiese Kopfschmerzattacke hat mine Wanderpläne etwas ausgebremst aber wir sind ja noch fast eine Woche hier.

Ein wichtiges Urlaubsziel habe ich schon erreichen können. Mein großes Häkelprojekt, das Tuch “Fareth“ aus einem 1500m Bobbel ist endlich fertig.

Das Foto ist nicht besonders gut. Ich denke, dass ich in den nächsten Tagen nochmal welche draußen, bei Tageslicht machen kann.

Ich habe richtig Gas gegeben, damit ich mit den Pullis für die Zwillinge anfangen kann.

Bevor ich jetzt noch ein paar Maschen stricke, schaue ich noch in Berlin vorbei und lasse meinen Plausch bei euch. Wie war denn eure Woche so? Habt ihr Pläne für das Wochenende?
Lasst es euch gut gehen ♥