Die lesende Minderheit 2/2015

Thema: „Lies eine Fortsetzung“

Meine Wahl:

 

 

Die lesende Minderheit
Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe von E. L. James

Och nöööööööö, mag der ein oder andere sagen.

Nicht schon wieder eine Vorstellung dieser Buch Serie.
Ich gebe zu, lange Zeit wäre ich nie auf den Gedanken gekommen überhaupt eines der drei Exemplare zu lesen.
Liebes-, bzw. Erotikromane sind so gar nicht meins.

Auch die so völlig unterschiedlichen Meinungen von “total genial“ bis „letzter Schund“ waren nicht der Ausschlag für meinen Einstieg.
Nein…. Es war wieder einmal einer dieser Tag an denen so überhaupt NIX im TV kam. Ich prüfte den Pay-TV Kanal und dachte … OK, guckst halt den Film. Ist immer noch günstiger als des Buch und falls es Schrott ist hast du es nicht zu Hause rumfliegen.

Was dann folgte können sich die Fans der Reihe denken. Schon am nächsten Tag stand ich in der Buchhandlung und besorgte mir Teil 2 und dieser war in Null-Komma-Nix verschlungen. Teil 3 ist gerade in der Mache 😉

Nun schreibe ich bewusst keine inhaltliche Zusammenfassung und auch keine richtige Vorstellung. Die gibt es wirklich schon zu Hauf. Aber so viel sei gesagt:
Ja… Es geht um Sex und nicht nur um die Blümchenvariante. Nein … Es ist nicht eklig.
Blendet man das (den Sex) mal kurz aus hat die Geschichte interessante Hauptfiguren, eine flüssige und auch spannende Handlung und der Schluss ist so „fieß“, dass man einfach nur den nächsten Teil in die Finger bekommen will.
Christian und Ana haben mich auf ihre Seite gezogen … mein Fazit …. Traut euch, ist wirklich besser als ich je vermutet hätte 😉

Hier noch die Fakten:

Originaltitel: Fifty Shades Darker
Originalverlag: The Writers‘ Coffee Shop Publishing House
Paperback, Klappenbroschur, 608 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-47896-5
Verlag: Goldmann

Weitere Ausgaben:
» Gebundenes Buch » MP3-CD » Hörbuch Download » eBook

Die lesende Minderheit 1/2015

Thema: „Lies ein Buch, das von einer Autorin geschrieben wurde“

Meine Wahl:

„Winterapfelgarten“ von Brigitte Janson

Wer träumt nicht gelegentlich davon sein Leben abzustreifen und in ein völlig neues zu schlüpfen. Alles fallen lass und neu loslegen.

Notgedrungen wird diese Vorstellung für die Hauptfigur Claudia Konrad Realität. Mit 51 für die Kosmetikbranche „zu alt“ landet sie nach Irrungen und Wirrungen und der Begegnung mit einem besonderen Apfel auf einem Obstlhof im „Alten Land“. Raus aus Hamburg und den Pumps rein in ein baufälliges Gehöft und die Gummistiefel. Begleitet wird sie von ihrer Freundin, ihrer Tochter und durch einen Wink des Schicksals tritt auch eine Rentnerin in ihr Leben.

Ein schrulliger Nachbar, ein Ex-Mann, der Reitunfall und die dadurch entstandene Behinderung der Tochter geben der Handlung Schwung und Witz und am Schluß steht natürlich ein Happy End.

Fazit:

Sicher keine Weltliteratur aber genau das Richtige für … die Wanne, den Zug oder auch die Spaziergangspause auf der Lieblingsbank.

Hamburg, „meine Stadt“ – schön wenn man von Orten liest und gleich ein Bild vor Augen hat, wo genau die Szene spielt und das Alte Land? Das habe ich mir natürlich auf der Karte und im Netz dann genauer angesehen und für alle die mal gucken wollen habe ich ein schönes Video gefunden

Ein kurzweiliges Buch, schöne Urlaubslektüre und durchaus lesenswert.

So, und mit diesem Buch gehe ich jetzt zur „Lesenden Minderheit“ und freue mich schon auf die Bekanntgabe des nächsten Themas.

Hier noch die Fakten:

Ullstein List
ISBN 978-3-54861-230-0 (TB)
ISBN 978-3-84370-937-8 (ePub)
320 Seiten

ISBN 978-3-86804-852-0 (Hörbuch)
Laufzeit ca. 300 Minuten