Fast 5 Jahre…

und nun bist du plötzlich nicht mehr da.

Völlig unerwartet brauchtest du gestern unsere Daumen. Viele haben an Dich gedacht, viele gehofft, gebangt und die Daumen und Pfoten gedrückt.

Mein erster Gedanke galt heute morgen dir, dir und deiner Familie… ob es dir wohl besser geht?

Im Laufe des Vormittags keimte leise Hoffnung auf. Du hast gekämpft.

Am Mittag erreichte mich dann die kurze, Gewissheit bringende Nachricht. „Gizmo ist für immer eingeschlafen“

Sofort schoßen mir die Tränen in die Augen und es schnürte mir den Hals zu. Gizmo, du großer, brauner Knutschebär, das kann doch nicht wahr sein. Viel zu unwirklich ist diese Nachricht.

An Training war  nicht wirklich zu denken. Immer wieder schweiften meine Gedanken ab und ich dachte an Jens, Daniela, Justus und an Gizmo und immer wieder stahlen sich Tränen in meine Augen.

Plötzlich, sagte Katharina … „Schaut mal, auf Cadgers Popo sitzt ein Schmetterling!“. Kurz nach dem Apfeltelefon gekramt und schell ein paar Bilder gemacht.

IMG_1213

Aber, dieser kleine Geselle wollte einfach nicht wegfliegen. Er ließ sich auf mir nieder,

IMG_1222

flatterte zu Katharina …

IMG_1231

und ließ sich irgendwann auf einem Baumstamm nieder. So als wollte er in unserer Nähe bleiben.

„Das ist bestimmt der Gizmo“ bemerkte Katharina….

Ein schöner Gedanke. Er hat uns nochmal besucht, sich verabschiedet … Liebster Gizmolch ♥ ich werd dich nie vergessen. Du wirst immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben, du großer brauner Schmusebär. Nun bist du schon drüben, auf der anderen Seite des Regenbogens und rennst und tobst mit unserer Cosma und den vielen anderen die schon voran gegangen sind …. Run Free ♥ … oder besser Swim?

06.12.2007 – 10.07.2016

Gizmo ist bereits vor 10 Tagen gestorben. Ich habe versucht am nächsten Tag zu schreiben aber ich habe immer wieder die Tastatur geflutet. Den Text habe ich trotzdem nicht geändert … ich denke alle die hier lesen verstehen, warum gerade so ein Post manchmal etwas Zeit braucht…

 

Gizmo ….

der Partylöwehund! Wir waren heute kurzfristig zum Grillen eingeladen. Also haben wir die Fiene und den Molch geschnappt und sind losgefahren.

Ich machs kurz … sie waren die Stars des Abends. Jörg und Miriam wollten ihn schon adoptieren und ich konnte ihn nur knapp vor dem Hundenapping retten.

Fiene war vom Training noch so müde, dass sie irgendwann auf meinen Schoß kletterte und nicht mehr dazu zu bewegen war runter zu gehen. sie schlief dort tief und fest und darum bin ich dann auch ohne mein Männlein nach Hause gefahren…