Samstagsplausch [04|23]

… und noch so eine gute Woche.

Völlig unaufgeregt konnte ich alles erledigen, was ich mir vorgenommen hatte. Am Montag ging es gleich los mit dem Stricktreff. Das war wieder eine schöne Zusammenkunft mit den Damen. Etwas irritiert geschaut haben sie aber schon, als ich dankend die gereichte Schokolade ablehnte. Da ich sonst zu Süßem nie nein gesagt habe, kam ihnen das schon komisch von und ich erzählte den ersten Menschen in meinem Umfeld von meinem Jahresprojekt.

Unter der Woche habe ich einige Termine wahrgenommen und auch ein Online-Seminar besucht, dass mich sehr gefesselt hat. Es ist wirklich gut, immer mal wieder über den eigenen Tellerrand zu schauen. Grob gesagt ging es um Führung und was einen Menschen zu einer guten Führungsperson zu machen. Es handelte sich also nicht um technische Details, dem Hund eine spezielle Übung beizubringen, sondern um die eigene Haltung.

Unerfreulich, aber mit erfreulichem Ausgang war, dass der Akkustaubsauger sich plötzlich fuhr wie ein Presslufthammer. Eine kurze Überprüfung der Bodendüse ergab, dass die Bürstenwalze ihre Verankerung zerstört hat. Wie das passiert, kann ich mir beim besten Willen nicht erklären.
Kurzerhand die Düse gereinigt und zum örtlichen Händler gefahren. Ein Blick in den Computer bestätigte meine Annahme, dass es sich bei dem Schaden um einen Garantiefall handelt und so wird die Düse nun eingeschickt und verursacht keine Kost.

Mit den Hunden war ich diese Woche schön Laufen und hatte entspannte Begegnungen. Auch das Training kam nicht zu kurz. Beim „Fuß laufen“ wird Mac immer konstanter und ich bin wirklich zufrieden mit seinem bisherigen Ausbildungsstand. Regelmäßig gehen wir auch in die Stadt, um das Landei ein bisschen abzuhärten und auch das klappt immer besser.

Jeden Tag arbeite ich auch ein wenig am Blog. Ich lege meine Blogartikel an, mache mir Notizen für die Fotos und bei manchen fange ich schon an bestimmte Textabschnitte vorzubereiten. Ich möchte dieses Jahr einfach eine bessere Routine beim Bloggen entwickeln und so auch gewisse Themen nicht aus den Augen verlieren.

Wie macht ihr das? Bereitet ihr Artikel vor und schreibt ihr jedes Mal so, wie es gerade kommt?

Bevor ich mich jetzt dem Tag und seinen Aufgaben stelle, setzte ich mich noch schnell an Andreas Kaffeetafel und plausche ein Ründchen mit euch.

Samstagsplausch [03|23]

Eine durch und durch gute Woche liegt hinter mir.

Ich stelle immer wieder fest, dass, wenn ich realistisch plane, ich auch meine Dinge erledigt bekomme. Zufrieden bin ich mit den Vorarbeiten im Blog, was das Jahresprojekt betrifft. Eines davon begleitet mich wirklich täglich. Außerdem habe ich mich in dieser Woche von meinem 12-tel Blick 2022 verabschiedet. Ein bisschen wehmütig bin ich schon, dass ich mir nun ein neues Motiv suchen muss.

Auch diese Woche kam wieder erfreuliche Post … nun ja, eigentlich war es Werbung. Ich habe gerade die Post sortiert. Werbung, Werbung, Werbung …. öffne den Mülleimer um alles direkt wegzuwerfen, da fällt mir das „Danke“ auf einem Flyer auf.
Bei näherem Hinsehen war es eine Rabattaktion für Bestandskunden. Nach einem kurzen Anruf und Nennung des Rabattcodes sparen wir jetzt im Laufe von 6 Monaten 210 Euro. Danach bezahlen wir einfach wieder unseren alten Preis. Wer von euch bei den Magentafarbenen ist (mit Internet und Festnetz) sollte sich vielleicht mal erkundigen (Stichwort: Treueangebot)

Am Mittwoch waren wir zum Essen eingeladen. Seit Monaten versucht meine Mama uns alle an einen Tisch zu bekommen und immer war etwas anderes. Mal der krank, mal jener im Urlaub… wie das Leben halt so spielt. Neulich hat sie dann einfach ein Datum genannt und einen Tisch reserviert. Für uns ist mitten in der Woche zwar doof, weil wir ja auch noch 1,5 Stunden Fahrt haben und der Gatte am nächsten Morgen früh raus muss, aber nun war es nun mal so.

Sieht dieser „Garten“ nicht einfach wunderbar aus? In jedem Iglu haben 8 Personen Platz. Sie sind gemütlich eingerichtet und beheizt und nur eins hätte den Abend stimmungsvoller machen können. Ein bisschen Schnee, der sich über diese wundervolle Lichterlandschaft legt. Wir hatten einen tollen Abend mit wunderbarem Essen und haben viel gelacht. Die Fahrerei hat sich definitiv gelohnt.

Gestern nun hatte unsere Fiene Geburtstag und den haben wir natürlich stilecht mit einem Cheeseburger für alle gefeiert. Unglaublich, dass sie nun schon 13 Jahre alt ist. Ab jetzt wird jedes viertel Jahr Geburtstag gefeiert ♥

Tja, und jetzt haben wir gerade vierbeinigen Besuch. Die Hündin meiner Freundin verbringt ein paar Tage bei uns und es klappt wirklich gut mit allen vieren.

Bevor ich mich jetzt ins Supermarktgetümmel stürze, setzte ich mich noch schnell an Andreas Kaffeetafel und plausche ein Ründchen mit euch.

Samstagsplausch [02|23]

Man könnte meinen, diese Woche ist die Woche der guten Nachrichten.

Als Erstes flatterte die Stromabrechnung in den Briefkasten. Bei den täglichen Meldungen über die gestiegenen Preise hatte ich auf jeden Fall mit einer Nachzahlung gerechnet. Um so größer war die Freude, dass 300 Euro den Weg zurück auf unser Konto finden.

Am nächsten Tag, wieder Post. Diesmal von der Gemeinde. Die Abrechnung für Wasser und Abwasser offenbarte, dass wir nur 5 Euro nachzahlen müssen. Wunderbar!

Tja, und dann kam der Brief, auf den ich persönlich schon täglich warte.

Die Anspannung war groß. Wie waren Mac’s Röntgenergebnisse ausgefallen? Also, falls jemand von euch am Donnerstag einen lauten Rums gehört hat … Das war der riesige Felsklumpen, der mir vor Erleichterung und Freude vom Herz gefallen sind.

Die offizielle Auswertung lautet A2 | A2 für die Hüftgelenke und ED frei für beide Ellenbogen. Der Bub halt also hervorragend gesunde Gelenke und ich bin überglücklich.

Jetzt werde ich gleich mal Mac’s Seite hier im Blog aktualisieren und ich hoffe, dass es auf dieser noch viele tolle Ergebnisse zu ergänzen gibt.

Morgen im Training gibt es also das erste Mal eine Flasche alkoholfreien Hugo zum Anstoßen.

Jetzt muss ich mich aber sputen, denn wir fahren jetzt die Neffen besuchen. Die Weihnachtsgeschenke müssen noch überreicht werden und wir hoffen auf ein paar lustige Stunden.

Bevor wir losdüsen, setzte ich mich noch schnell an Andreas Kaffeetafel und plausche ein Ründchen mit euch.