Immer wieder montags [11|20]

Was für ein Tag. Sonne, kaum Wind und mit den Hunden allein im Wald – weit weg von jedem Virus. Ich habe den Tag in vollen Zügen genossen… darum bin ich auch so spät.

1. Demnächst sähe ich meine Tomatenpflanzen aus. Ich muss nur noch Kompost besorgen.

2. Man sagt ja, 40 ist das neue 30. 50 ist das neue 40 …. Ich habe nur bemerkt, das 21:30 das neue Mitternacht ist!

IMG_0869

3. Ich darf nicht vergessen, dass ich noch einen Post über meine Rituale schreiben wollte.

4. Auch wenn ich es nicht gern tue, manchmal muss man auch mal sagen … ich habs dir doch gesagt.

5. Das Verhalten meiner Mitmenschen macht mich nachdenklich. Auf der einen Seite gibt es im Supermarkt keine Nudeln und kein Toilettenpapier mehr – auf der anderen Seite stehen die Weibsen hier zu siebt auf der Straße, ratschen und verabschieden sich mit Küsschen links und Küsschen rechts. Versteh einer die Leute.

6. Und was ich noch sagen wollte: Nein, ich habe noch keinen Hamster gekauft.

7. Ruhig bleiben, die nötigen Wege erledigen und den gesunden Menschenverstand nicht verlieren –  das wird diese Woche wichtig.

In Kooperation mit Martin gibt es den Montagsstarter jede Woche bei Antetanni. Danke euch für die schöne Aktion.

6 Gedanken zu „Immer wieder montags [11|20]

  1. Hahaha, liebe Ivonne, ich breche nieder – 21:30 Uhr das neue Mitternacht. Ohhhh, wie du mir aus der Seele sprichst. Wie schön, dass (auch) du den Humor in diesen Tagen nicht verloren hast. Bitte weiter so. Ich komme ja gar nicht zum Hamster kaufen, ich bin mit den Fenstern beschäftigt. 😀 Und deinen Punkt 7 unterstreiche ich zu 100 %.
    Hab eine gute Woche, pass auf dich auf!
    Liebe Grüße
    Anni

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Ivonne,
    Punkt 5 macht mir zu schaffen. Alles haben wollen und auf nix verzichten wollen zu Gunsten Anderer.
    Das macht schon nachdenklich.

    Zu 6- ich hab auch noch keinen😁

    Zu 7- Ruhe bewahren fällt mir schwer grade.

    Liebe Grüße und bleib gesund🍀

    Gefällt 1 Person

  3. 21:30 – mein persönlicher Shutdown 😉
    Unsere Mitmenschen… Tja, was soll man da noch sagen?! Wollen nicht eingeschränkt werden und betteln gleichzeitig förmlich darum. Ich bin froh, dass ich schon viele Jahre überwiegend im Homeoffice arbeite und es nun keine große Umgewöhnung ist, die meiste Zeit abgeschottet zu sein. Nun war ich seit dem 02. März grade mal 1,5 Tage in der Firma. Trotz alledem – schon komisch, so lange seine Kollegen nicht zu sehen.
    Aber auch komisch, zu wissen, dass es nirgendwo mehr richtig Klopapier gibt und dann mit Erschrecken festzustellen, dass man selbst nur noch 3 Rollen hat. 😀
    Zum Glück hat Edeka gestern Ware bekommen und ich kam gegen 18:30 noch zu einer Packung höherpreisigen Röllchen. 😀
    Komm gut und vor allem gesund durch die nächste Zeit!

    Gefällt 1 Person

    1. Das wünsche ich euch auch. Für mich ist die Umstellung auch nicht groß. Ich bin mit den Hunden meist alleine oder mit der Freundin abseits des Trubels unterwegs. Ich fahr zum Einkaufen und das wars. Auf Essen gehen und Kino kann man ja durchaus mal verzichten… Dank Streaming sollte das eigentlich das geringste Problem sein. sein. Dieses Einkaufsgebaren erschließt sich mir überhaubt nicht … es gibt kein Mehl, keine Hefe, keine Seife….. unfassbar.
      Ich hoffe, dass wir unseren Osterbesuch antreten können. Derzeit liegt das ja noch sehr in der Schwebe.
      Liebe Grüße
      Ivonne

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu antetanni Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s