Tag eins nach…

einer für mich zuerst niederschmetternden Diagnose. Es gibt nicht viel drum rum zu schreiben. Die Ergebnisse sind HD D1/D1 und ED 1/0 und damit wirklich schlecht. Sie sind in keinster Weise das, was ich mir erwünscht hatte. Aber, Mutter Natur ist halt doch unberechenbar.

Bevor ich mich auslasse über die Zukunft, die Behandlungsmöglichkeiten und der Hoffnung, das sie mit dieser Hüfte trotzdem ein schmerzfreies Hundeleben führen kann, möchte ich mich bei allen bedanken die ihre Daumen und Pfoten für uns gedrückt haben, bedanken bei allen die uns jetzt trösten und zuletzt bedanken bei allen, die uns viel Hoffnung machen, dass es auch ein glückliches Hundeleben (Frauchenleben) mit D1 gibt.

Ganz zuletzt möchte ich mich aber auch bei Geli und Norbert bedanken, ihr investiert viel Zeit und Herzblut in eure Zucht. Viele Stunden verwendet ihr darauf Ahnentafeln zu studieren und Gesundheitsergebnisse von Nachzuchten der Deckrüden zu prüfen um gesunde und wesensfeste Retriever mit herausragenden Arbeitsanlagen zu züchten. Ich würde mich jederzeit und immer wieder für einen Hund aus eurer Zucht entscheiden denn ich weiß, ihr seit genauso traurig wie ich.

Nachdem heute die „Schockstarre“ wieder von mir abgefallen ist sehe ich der Zukunft mit einem lachenden und einem sehr weinenden Auge entgegen.
Ich weiß, dass ich den (sorry für alle anderen ;-)) tollsten Hund der Welt habe. Egal was für Hüften oder Ellenbogen sie hat. Ich weiß, dass wenn ich einige wenige Dinge beachte, sie damit auch schmerzfrei sehr gut alt werden kann.
Was mich sehr traurig macht…. sie wird nie die Ahnenreihe ihrer Mutter Tyra weiterführen und somit ist sie schon die zweite „Frau“ in diesem Haus die keine „Kinder“ haben wird…. ich weiß, dass ich das jetzt sehr vermenschliche und ihr ist das vermutlich auch völlig wurscht … aber mich macht es sehr, sehr traurig denn ich hatte gehofft irgendwann kleine Goldklümpchen haben zu können. Nun ist dieser Traum zu einem ganz frühen Zeitpunkt bereits ausgeträumt.

Aber, ihr da draußen…. denkt nicht, dass es hier jetzt ruhiger wird. Wir werden weiter arbeiten und die Welt rocken denn wie ich schon sagte…. Sie ist mein Goldstück, mein Herzhund…. Sie ist meine Fiene-Maus.