Wassertraining

Gestern trafen wir uns mit Jens und Anke zum Wassertraining. Ich war schon sehr gespannt ob unsere letzten Trainingseinheiten schon Früchte tragen würden.

Als wir in unserem Wassergelände ankamen staunten wir zuerst nicht schlecht. Die ergiebigen Regenfälle hatten einige landschaftliche Veränderungen vorgenommen.

Als erstes fiel für Fiene eine Markierung direkt am anderen Ufer

Gelände1

In diesem Durchgang standen wir noch direkt an der Kante da ich doch Bedenken hatte, dass Fiene diese weite Strecke schwimmen würde. Wie sich herausstellte war meine Sorge unbegründet … und zwar den ganzen Trainingsverlauf über.

Es folgte ein Voran auf ein Halbblind und dann ging unser Brrrt-Männchen Jens tiefer ins Gelände. Eine Markierung für Fiene und für Biscuit und danach ein Voran. Davon gibt es dann auch ein Video

Danach machten wir eine Pause um die nächsten Aufgaben zu besprechen. Für Fiene sollte es eine Wassermarkierung geben. Allerdings musste sie erst schwimmen, dann eine Landzunge überlaufen und nochmal ein Stück schwimmen bis sie ihr Dummy erreichen würde.

Auch hier war nach der Markierung auch noch ein Voran zu arbeiten. Und sie ging!!! Ich bin immer noch ganz geflashed von ihrer Arbeit.

Zum Abschluß warf ich von meinem Standpunkt drei Dummys in einen Bewuchsstreifen …

Fiene konnte dabei zusehen und dann marschierten wir zu Anke und Jens um von dort das Memory zu arbeiten.

Auch bei diesem letzten Dummy schwamm sie ohne zu zögern los und brachte mit das letzte Dummy des Tages. Ich bin soooo stolz! So viel und so weit ist Fiene noch nie geschwommen … ein Quantensprung ♥

In die Fluten gestürzt
Kurzer Zwischenschüttler auf der Landzunge bevor es wieder ins Wasser geht …
Gut so?? … Ja mein Schatz ♥
Kein „Schaufelraddampfer-Stil“ mehr!
♥ ♥