Ein neuer Tag…

neues Glück, sie nach vorne – nie zurück …..

noch ein paar Stunden, dann ist 2018 Geschichte.

Die schönen Erinnerungen bleiben, den Rest hake ich ab. Auf ein ereignisreiches Jahr 2019. Pläne sind bereits geschmiedet, einige Termine schon gemacht.

Ich möchte weiter neugierig und kreativ sein, kochen, backen, lesen, hören, stricken, häkeln, nähen, wandern und natürlich mit den Hunden trainieren.

Wenn möglich möchte ich Menschen treffen, die ich schon lange nicht….oder noch nie getroffen habe.

Über all das werde ich auch in 2019 hier berichten und ich würde mich freuen, den ein oder anderen hier, bei Facebook oder Instagram in den Kommentaren zu lesen.

Das Jahr möchte ich mit einer liebgewordenen Aktion beschließen.
Die ersten fünf Menschen die diesen Blogpost / Status bei FB   kommentieren erhalten irgendwann in 2019 eine Überraschung von mir – eine Postkarte, etwas genähtes, etwas gebackenes, ein Kuvert oder ein Päckchen… ich weiß noch nicht was, aber es wird mit Liebe gemacht oder ausgesucht sein ! Es wird wahrscheinlich keine Vorwarnung geben und es wird geschehen, wenn mich die Lust dazu überkommt.

Der Haken? Es gibt keinen. Stellt bitte sicher, dass ihr mir eure Anschrift zukommen last. Schreibt mir eine PN bei Facebook oder eine Mail an i.finke.labbifreund[ät]web.de.

Dies geschieht ohne ersichtlichen Grund oder den Wunsch einer Gegenleistung, einfach weil’s schön ist!

Na, dann schießt mal los und überrascht mich.

Jetzt rutscht gut rüber, feiert schön und dann starten wir zusammen mit Elan ins Jahr 2019.

Die Weihnachtswoche

Nun ist sie also da, die Weihnachtswoche und auch der letzte Samstagsplausch des Jahres.

Mein Göga (Göttergatte) und ich haben im Laufe der letzten Woche schon diverse Einkäufe getätigt und die Bestellung beim Metzger abgegeben.

So sind wir dann am Montag nur nochmal für Kleinigkeiten losgefahren und waren echt schnell fertig. Zu Hause haben wir uns dann ganz traditionell, gemeinsam um den Kartoffelsalat gekümmert.

Ja, Kartoffelsalat und Würstchen am 24. und die Reste am 1. Feiertag. Die Weihnachtstage habe wir gemütlich verbracht. Da mein Mann Nachtdienst hatte, habe ich am Morgen gestrickt und Spaziergänge mit den Hunden gemacht. Die Nachmittage haben wir auf der Couch vergammelt und …. natürlich dem Feiertags TV Programm gefrönt. Sissi, alle drei Teile, Miss Marple, Tatsächlich Liebe…. Ehrlich, die Zeit geht auch ohne Stress rum.

Am Mittwoch hatte ich dann endlich Gelegenheit den eher seltenen Besucher in unserem Garten mit der Kamera zu Leibe zu rücken.

Ist er nicht schön? …. oder sie?

Das Stricken vom Generationentreff hatten wir von Montag auf Donnerstag verschoben.

Hier mal ein kleiner Einblick in die Räumlichkeiten:

Es ist wirklich gemütlich dort und meine Mäuse sind gerngesehene Gäste.

Tja, und nun kann ich euch endlich auch mein „wir schenken uns nichts – Geschenk“ für Katharina zeigen…. Ein Dekoschweinchen und selbstgenähte Handstulpen

 Von meinem hab ich, Schande über mich, noch kein Foto gemacht🙈. Ein Weihnachtsbild mit einem Bewegungsmeldern so dass die Kerze auf dem Bild anfängt zu flackern. Eine Lichterkette, schöne Servietten und Kakao to go mit kleinen Marshmallows verpackt in einer schönen Papiertüte. (Foto folgt!)

Am Freitag, nachdem mein Mann ausgeschlafen hatte, sind wir direkt nach Thüringen aufgebrochen. Einige Tage in der zweiten Heimat.

Spaziergänge, Essen gehen, Training mit Mandy und ihrem Willy, vielleicht Kino und wenn das Wetter passt wieder einen Stempel für die Harzer Wandernadel.

Ach ja, am Freitag kam bei den Schwiegis noch ein Weihnachtsgeschenk von meinem Göga an.

Ich bin jetzt stolze Besitzerin einer Sony alpha 6000 und muss jetzt das Handbuch durcharbeiten damit ich euch bald. schöne Fotos zeigen kann…. ich freu mich immer noch im Kreis 🙂

Allen Samstagsplauschern wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr, vielleicht geht es ja in 2019 weiter?

* * * 24 * * *

2015_12_24

Markt und Straßen stehn verlassen,
still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend‘ geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen-
O du gnadenreiche Zeit!

Joseph von Eichendorff (1788 – 1857)

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Fest und besinnliche Feiertage. Genießt die Zeit mit euren Lieben und lasst euch das köstliche Weihnachtsessen schmecken.

Signatur3