Samstagsplausch [42|20]

… was? Schon wieder Samstag? Ich werd noch irre. Kaum dreimal rumgedreht, schon ist der Monat wieder zur Hälfte rum. Am Sonntagabend kam meine Mama und blieb bis Dienstag. Die Zeit haben wir genutzt für Quatschen, durchs Fulda bummeln, italienisch Essen gehen und dann habe ich sie noch mit „Downton Abbey“ angefixt. Kaum zu fassen, dass sie noch nie davon gehört hat. Nun ja, ich habe das jetzt mal berichtigt.

Am Mittwoch war dann ein kleines Vormittagstraining angesetzt. Es freut mich so unglaublich, wenn ich sehe, wie zufrieden die beiden Goldstücke nach getaner Arbeit sind. Hoffentlich hat der Herbst noch einige schöne Tage für uns – es muss ja nicht gerade quer regnen.

Donnerstag und Freitag war ein wenig Haushalt angesagt. Einkäufe waren zu erledigen und der GöGa und ich haben diese gemeinsam erledigt. Dass die Mitmenschen wieder mit den Hamsterkäufen beginnen, finde ich mehr als befremdlich. Leute? Ist das wirklich nötig? Das geht mir echt auf die Nerven.

Heute haben wir uns dann zu einem weiteren Training getroffen. Der Nachbarsjunge hat uns mal wieder begleitet und hat mit meiner Fiene mitgemacht. Paul schlägt sich inzwischen richtig gut. Ich freue mich, dass er so schon in unseren Sport reinschnuppert und Erfahrung im Umgang mit Hunden sammeln kann. Derzeit wartet die Familie auf ihren ersten eigenen Hund. Ein Flat-Coated Retriever soll einziehen aber es dauert noch ein Weilchen.

Bevor wir ins Gelände aufgebrochen sind, war ich noch schnell eine Buchbestellung abholen. Für die Bildbearbeitung habe ich zwei Programme (Freeware) auf dem Rechner. Beide haben einiges zu bieten und ich möchte mich einfach besser damit auskennen. Ich könnte mir ja auch Videos im Netz anschauen, aber ich bin eher der Typ, der mit einem Buch die Sache durcharbeitet und nicht ständig zwischen Programmoberfläche und Video hin und her springt.

Außerdem habe ich noch eine neue Wanderkarte mitbestellt. Damit kann ich meine Harz-Touren noch etwas besser planen. Nicht, dass ich irgendwann die Hilfe der Bergwacht benötige 😉

Jetzt setzte mich mit meinem Milchkaffee zu euch und Andrea an den Tisch und halte einen kleinen Plausch.

2 Gedanken zu „Samstagsplausch [42|20]

  1. Oh wie schön, einen Flatcoated Retriever als Nachbarshund. Da wird mein Herz gleich weich. Unser schokoladenbrauner Flat ist vor fast genau 5 Jahren zwölfjährig von uns gegangen. Wir vermissen sein liebes Wesen immer noch so sehr (kein Wunder, dass wir jedes Mal dahinschmelzen, wenn wir einen sehen…).
    Fein, dass du mit deinen fitten Hunden noch eifrig arbeiten kannst. Das macht doch soviel Freude.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja, ich genieße die Zeit mit den Hunden auch sehr. Sie bei ihrer Passion zu beobachten ist einfach klasse. Flats sind einfach so lustige Hunde. Freunde züchten Flats und die beiden Hündinnen „lachen“ und sehen dabei so niedlich aus.
      Liebe Grüße auch an dich
      Ivonne

      Gefällt mir

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von Dir ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s