Samstagsplausch [48|22]

Es hat geschneit!!!! Nicht viel, aber immerhin genug, um die Welt in ein winterliches Weiß zu zaubern.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, was Schnee mit dem Gehirn von Retrievern anstellt. Nicht umsonst nennt man ihn auch Retriever-Koks. Als Mac in den Garten stürmte, war er schier außer sich und ich hatte schon die Befürchtung, dass er vor lauter Freude vor irgendeinen Baum rennt. Zuzutrauen wäre es ihm.

Die Mädels sind da schon deutlich abgeklärter, aber beim ersten Schnee des Jahres verlieren auch sie ein wenig die Beherrschung.

In Sachen Weihnachtsstimmung gab es diese Woche eine neue Dosis. Der mittlerweile schon traditionelle Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit der Freundin. Churros und alkoholfreier Punsch. Der gemütliche Bummel an den vielen Ständen vorbei war wirklich schön.

Der Gatte hatte eine sehr anstrengende Woche. Jeden Tag Überstunden, das ist auf die Dauer echt nervig. Darum haben wir die Abende gemütlich auf der Couch verbracht. Es war also nicht wirklich viel los.

Dafür legen wir heute eine Schippe drauf. Meine Schwester kommt mit Kind und Kegel, also mit Mann und den Zwillingsmäusen zum Plätzchen backen. Für diesen Spaß habe ich schon ein bisschen was vorbereitet. 1 x Teig liegt im Kühlschrank, eine Ladung Gebäck wartet in einer Dose aufs Verzieren. So können wir ohne Pause Backspaß haben.

Die Mädels kneten den Teig, der kommt dann in den Kühlschrank, der kühle Teig kann dann raus und wir können gleich ausrollen und Plätzchen ausstechen. Wenn die Bleche in den Ofen kommen, dürfen die Mädchen die schon fertigen Plätzchen verzieren. Das wird wohl ziemlich flott gehen.

Fürs Abendessen haben sie die zwei Sushi gewünscht. Ehrlich, welches fünfjährige Kind mag denn Sushi? Ich bin auf jeden Fall begeistert.

So, genug jetzt … die Hunde müssen raus und ich will noch ein bisschen weiter an meiner Fensterdeko malen. Auch ein schnelles Käffchen husche ich jetzt noch an Andreas Kaffeetafel und plausche ein Ründchen mit euch.

* * * 3 * * *

„* * * 3 * * *“ weiterlesen