Nachrichten aus den Niederlanden

Mit dem Urheberrecht ist das ja so eine Sache und damit ich da keine Schwierigkeiten bekommen habe ich mich schon vor Monaten mit der Autorin von „Die drei Apporte“ und „Apportieren Schritt für Schritt“ schriftlich in Verbindung gesetzt. Von Tineke Antonisse habe ich die Erlaubnis erhalten mich auf ihr Buch zu beziehen und auch Bilder aus dem Buch zu veröffentlichen.

Da ich mich in dem Beitrag über die Suche aus dem Trainingshandbuch zitiert habe, habe ich Tineke A. per Mail benachrichtigt. Sie soll ja wissen, was und wann ich mich auf ihre Bücher beziehe.

Und nun hat sie mir geantwortet. Sie hat uns gelobt (bin stolz wie Sau … tschuldigung!) Und uns zum Thema „Alter“ noch einen Tipp gegeben. Da Fienchen das so gut gemacht hat, soll ich einige Tage nacheinander die Suche mit ihr üben. Dann festigt sich das Wissen und sie speichert es ab. Wenn sie in mehreren verschiedenen Suchengebieten die selbe gute Arbeitsleistung gezeigt hat kann ich zum nächsten Schritt übergehen.

Um die Fortschritte oder Lücken im Training noch besser zu erkennen hat sie mich auf eine Neuerung auf ihrer HP verwiesen. Da möchte ich natürlich gleich mal einen Link zum Beurteilungsbogen setzten.

Und jetzt werde ich zum zigsten Mal die Übungsschritte durchlesen und die nächste Suche vorbereiten. Welcher Tag, welches Gelände….

soviel ist zu bedenken…. aber es macht so viel Spaß sich um die Ausbildung der Maus Gedanken zu machen und wenn es dann auch noch funzt ist es gleich nochmal so klasse.

Die spielerische Grunderziehung…

ist schon verdammt schwer. Unser Hannes wird  3 Jahre vieles, was ich im guten Glauben gemacht habe … würde ich heute nicht mehr machen.

Keine Welpengruppe oder zumindest nur so, dass ich mit meinem Welpen tolle Sachen mache und nicht 10 andere Welpen. Keine klassische Hundeschule … Viele Unarten bzw. Eigenarten hat sich unser Dicker dort angewöhnt. Nun arbeiten wir seit Monaten daran diese (meine) Fehler wieder auszubügeln.

Das werde ich bei Fienchen auf jeden Fall besser machen. So wie Hannes wirst Du eine Box bekommen, das war ein Segen für ihn und uns. Anstatt eines Halsbandes wirst Du ein Geschirr bekommen um gutes Leinentraining machen zu können.

Zur Zeit lese ich „Die spielerische Grunderziehung des Retrieverwelpen“ von Tineke J. Antonisse – Zijda eine sehr kluge Frau … und ein großes Vorbild. Allerdings sei die Bemerkung erlaubt, dass ich meinen Welpen nicht ins Ohr kleifen würde um ihm die Beisshemmung oder den Befehl „Aus“ beizubringen. Also immer Augen auf und kritisch überdenken, was man so liest ….