Samstagsplausch [34|22]

Was für eine Woche! Nachdem mein Test positiv war, hat es nicht lange gedauert, bis auch ich mich mit den üblichen Verdächtigen rumschlagen durfte. Halsschmerzen, ein übler Husten und Schnupfen machten sich breit. Von Fieber blieb ich verschont und die Kopfschmerzen waren nicht schlimmer als ich sie sonst auch habe.
Zwei Tage war ich wirklich richtig müde und kaputt, habe viel geschlafen und mich ausgeruht. Ab Donnerstag ging es dann bergauf.

Heute am Samstag fiel der Test immer noch positiv aus. Ich muss also noch ein Weilchen der Menschheit fernbleiben.

Meine Schwester samt Partner und den Zwillis wollten trotzdem in den Harz fahren, haben dies aber aufgrund der Wetterprognose ich abgesagt. Ursprünglich wollten wir uns ja dort heute treffen, aber leider, fällt auch diese Planung dem doofen „C“ zum Opfer.

Viel zu erzählen gibt es aus hinlänglich bekannten Gründen nicht. Außer vielleicht, das Mac festgestellt hat, dass er mir ja ins Obergeschoss folgen kann. Bisher ist er die Treppe einfach nicht hochgelaufen und ich habe ihn auch nicht dazu ermutigt. Tja, er hat nun beschlossen… ich kann das und will auch da hoch.

Da musste er dann direkt feststellen, dass hier oben die Freiheiten sehr eingeschränkt sind. Hier gilt: „Wer hochkommt, legt sich auf eine Decke oder unter den Schreibtisch (Hetty) und bleibt da ruhig liegen!“ Sehr langweilige Angelegenheit, aber auch das hat er direkt verstanden und akzeptiert. Braver Bube ♥

Da ich mich ja nirgends hinbewegen darf, habe ich die Zeit genutzt und bei Fiene ein ausgedehnte Pfotiküre gemacht. Krallen kürzen und schleifen sowie das Fell ordentlich schneiden.

Jetzt sieht sie wieder richtig chic aus. Natürlich bekam auch Hetty eine Fußpflege verpasst. Mac hat sich zu uns gelegt und aufmerksam zugeschaut. Da er sehr ruhig war, habe ich immer mal wieder eine seiner Pfoten in die Hand genommen und so getan, als ob ich die Krallen kürzen würde. Das hat er sehr brav mitgemacht und 3 Krallen habe ich tatsächlich abgeknipst. Ich hoffe mit unseren regelmäßigen Trainings, dass er die Krallen- und Pfotenpflege ebenso ruhig wie die Mädels meistern wird.

Jetzt läute ich mit einem Pläuschchen bei Andrea das Wochenende ein und hoffe, ihr könnt das eure in vollen Zügen genießen.