Samstagsplausch [29|19]

Werbung durch Namensnennung, Ablichtung und Verlinkung | ungefragt und unbezahlt

Hey, guten Morgen ihr Lieben! Ach, ist es nicht herrlich so am frühen Morgen, wenn alle anderen noch in den Federn liegen, draußen zu sein?

Kaffee_1

Auf der Terrasse mit dem ersten Milchkaffee des Tages husche ich ganz leise zum Samstagsplausch bei Andrea denn ich habe heute noch ein bisschen was vor.

Diese Woche stand zum Teil unter dem Motto: „Denn sie wissen nicht was sie tun“.

Bauarbeiten

Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man darüber lachen.

Bei uns wird der letzte Abschnitt des Neubaugebiets erschlossen und ich wurde nun zwei Tage lang Zeuge, wie die Staßenbaufirma die Wasserleitung suchte. Je genau. SUCHTE! Ich habe das aufmerksam beobachtet, weil die Herren auf einmal in unser Grundstück gebaggert kamen.

Angeblich hätte die Gemeinde keinerlei Pläne (unser Baugebiet ist etwas 13 Jahre alt) bzw. der zuständige Mann vom Amt ist in Urlaub und die Straßenbaufirma ist zwar die selbe wie immer aber auch da hat keiner eine Idee wo die Wasserleitung sein könnte.

Das Ende vom Lied war, dass sie von angeblich zwei bestehenden Leitungen nur eine gefunden haben und die gebaggerten Löcher wieder zugeschüttet wurden.

Schildbürger lassen grüßen.

Zu meiner Freude kamen dann diese Woche noch das frisch vermählte Paar mit meinem kleinen Patensohn Jakob zu Besuch. Da das Wetter einfach traumhaft war am Donnerstag, viel die Entscheidung auf den „Matsch-Spielplatz“ zu gehen nicht schwer.

Jakob_2

Er hatte sichtlich Spaß beim plantschen und bauen.

FußLaster

Zwischendurch sind wir dann alle zusammen noch eine Runde Tretboot gefahren. Dabei haben wir diesen feinen Kerl noch beobachten können.

Reiher

Da kann man doch wirklich sagen …. „Sommer ist, wenn man matschen und plantschen und Tretboot fahren kann!“

Auch Gartenarbeit stand wieder auf dem Plan. Es zogen neue Pflanzen ein.

Clematis
Clematis
Dahlie
Dahlie
Wein
Wein

Das Vogelbad wurde mal wieder geschrubbt und die Ecke etwas freigeschnitten. Die Bodendeckerrose bereitet sich gerade auf die zweite Blüte vor.

Rose

Der Sonntag steht nun ganz im Zeichen der Hunde. Heute früh haben wir alle schon einmal arbeiten lassen und weil sich die Gelegenheit ergibt, treffen wir uns am Nachmittag nochmal mit Freunden für eine zweite Runde.

Jesper_1
Jesper
Hetty
Hetty

 

Bei den Bildern von Fiene und Cadger war der Wurm drin. Entweder verwackelt oder zu viel Licht für den schwarzen Hund. Schade, aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben.

Hetty_1