Hausaufgaben Hetty #2

Wieder ein Trainings-Update. Hetty und ich arbeiten fleißig an folgenden Punkten:

  • Sitzen in der Fußposition wobei jeder Blickkontakt belohnt wird. Nicht erwünscht: Aufstehen, Unruhe, am Boden schnüffeln. Diese Dinge werden mit „Nein“ kommentiert und der Hund bekommt erneut das „Sitz“ Kommando
  • Fußarbeit – hier besonders das Angehen. Belohnt wird der Blickkontakt beim ersten Schritt und in der Folge jeder weitere Blickkontakt.

Außerdem wurde heute am Suchenpfiff gefeilt. Dafür habe ich zu Beginn des Trainings Hetty einige Leckerchen in hohen Bewuchs suchen lassen. Dann durfte sie Dummys retten.

Man sieht ganz deutlich, dass die Suche nach den kleinen, grünen Dingern ihr deutlich mehr Freude macht.

Im weiteren Verlauf des Trainings wurde Hetty von mir erneut auf das Suchengebiet voran geschickt. Hier bin ich wirklich sehr zufrieden denn sie ging trotz der größeren Zeitabstände immer sicher raus. Auch die Fußarbeit auf das Suchengebiet zu klappt schon deutlich besser.

Nochmal zu den Dummys. Da hat sich ein für uns neues Betätigungsfeld eröffnet. Mit den normalen 500 g Dummys oder auch den 300 g Dummys ohne Wurfkordel kommt sie inzwischen sehr sicher zurück, trägt meistens sehr schön und hält das Dummy auch fest. DAS geht mit den Mini-Dummys gar nicht! Diese kleinen Dinger scheinen bei Hetty wirklich Hirnbitzel auszulösen. Rumschleudern, hochwerfen hinterherhüpfen, Mäuselsprung machen…. Naja, wäre ja auch wirklich langweilig wenn alles sofort klappen würde.

Und jetzt, viel Spaß beim gucken

Außerdem haben wir noch ein paar Fotos gemacht. Sitz und bleib mal ganz anders, denn wenn ich mich hinhocke um zu fotografieren könnt ihr drei mal raten, was die Erbse dann macht … Richtig, sie kommt angeflitz, leckt über die Linse und zerrt am Trageriemen der Kamera.

2015_03_24Hetty_01

DSCN0077

DSCN0084

DSCN0095

Hausaufgaben Hetty #1

Als Anke letztens da war, gabs ja Hausaufgaben für MICH und Hetty. Nun waren wir wirklich im Alltag fleißig und heute habe ich mal unsere Trainingseinheit gefilmt.

Für Menschen die voll im Training stehen sieht das jetzt eher „unspektakulär“ aus aber für mich und die Knallerbse ist es schon ein Quantensprung.

Bis vor einigen Wochen hat sie das Dummy nicht zurück gebracht und Geduld ist beleibe nicht unser beider zweiter Vorname 😉

Ich habe das Video absichtlich nicht geschnitten, so dass man eine Vorstellung davon bekommt wie wir so sind … die Hetty und ich…

 Und wie das so ist, wenn man sich selbst auf Videos sieht … fasst Frau sich zwischendurch mit der Hand an den Kopf …

Ja, wenn man vom Hund weggeht… wurstelt man nicht das Dummy aus der Rückentasche und wedelt damit rum … und nein man braucht sich dann auch nicht wundern wenn sie uuuuuuuunbedingt hinterher will 😉 Pöööses Frauchen!

 

4 Wochen

Mein Gott, wie die Zeit verfliegt. Zwölf Wochen ist die kleine Motte nun schon „alt“ und vier davon ist sie jetzt bei uns.

Unglaublich wie schnell sie sich entwickelt. Was haben wir nun getrieben in der letzten Woche?

* Kenneltraining (… wird besser)

* Weiter das Namensspiel gespielt

* Sitz und Bleib … (wenigstens ein paar Sekunden auf dem Popo sitzen)

* An- und Ableinen

* Leinenführigkeit (ein paar wenige Meter)

Geübt wird im Garten mit wenig Ablenkung

* Jens hat uns besucht. Er hat suuuuuuuper tolle Fotos von uns gemacht und Hetty hat den Mini-Menschen Justus kennen gelernt.

het (14 von 106)

het (21 von 106)

het (63 von 106)

* Einen Ausflug ins Frankenland gemacht, wieder neue Leute kennen gelernt, Tante Muffin und Keks getroffen und sich an die Benimmregeln erinnert. Eine neue Hunderasse (Gordonsetter) getroffen und für spielbar eingestuft. Viel Spaß mit einer Wasserbombe gehabt und trotzdem super gelassen geblieben.

Das war für eine Woche ja nun wirklich genug 😉

Heute gibts dann auch mal „bewegte Bilder“:

Die Gewichtstabelle wurde überarbeitet und der Barfplan wird für nächste Woche noch ein wenig angepasst.