Training mit den Mudpaws

… ist immer besonders schön und wenn Jens dann noch die Kamera zückt kanns nur gut werden.

Wir waren in eine Gelände gefahren mit einer riesen Wiese die aber auch natürliche Fixpunkte bietet. Einen Feldweg als kleinen Geländeübergang und ein Gebiet mit höheren Bewuchs also viele, viele Möglichkeiten.

Im Mudpaws-Blog gibt es einen detailierten Trainingsbericht mit vielen Grafiken. Hier möchte ich nur auf Fienes Arbeit eingehen.

Sie hatte wirklich einen guten Tag. Die Markierung waren genau und auch die Verleitenten konnten sie nicht „schocken“, da hätte ich echt mehr erwartet.

Die Vorans auf die mit einer Markierung bekannt gemachten Stellen gingen ohne zu Zögern über die Bühne. Einzig beim Schicken in die Suche musste ich sie nochmals ansetzten.

Aufgabe:

Es fällte eine Verleitmarkierung. Fiene sollte Voran gehen über alte Liegestellen von Blinds und an der Verleitung vorbei in ein Suchengebiet gehen. Dies klappte auch ohne Beanstandung. Allerdings lagen nur noch zwei Dummys im Gebiet und diese waren hochgelegt. So drifdete sie zu weit nach links raus und ich fürchtet, dass sie zur Verleitung gehen würde. Also rief ich sie rein und schickte sie erneut gerade ins Suchengebiet. Diesmal suchte sie ausdauernder und fand.

Das hat sie manchmal, dass sie einfach nicht geduldig genug sucht. Aber wir arbeiten daran.

Verleitung
Die Wachenten

 

ausgerichtet
ausgerichtet

 

seitwärtsschicken
Out !

 

Fußarbeit
Fußarbeit

beiblindsgestoppt
Bei den Blinds gestoppt …
FienealiasBillyIdol
Fiene … alias …. Billy Idol

Ein Gedanke zu „Training mit den Mudpaws

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von Dir ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s