Samstagsplausch [28|20]

Die Woche begann mit einem Paukenschlag. Innerhalb von 3 Stunden ist mein neuester Neffe auf die Welt geplumpst. Johann heißt der Zwerg und wurde von allen schon sehnlichst erwartet. Mutter und Kind sind wohlauf und der Vater (mein Bruder) stolz wie Bolle.

Heute kamen sie nach Hause und Brüderchen Jakob hat sich rührend gekümmert und wollte wissen: „Warum ist er so mini klein?“ Es ist so klasse, dass diese kleinen Videos ruckzuck verschickt sind und man so auch aus der Ferne teilhaben kann.

Ansonsten war meine Woche recht ruhig. Ich habe viel Unkraut gerupft und geschaut was so wächst.

Stachelbeere

Daraus wird eine Hansen-Jensen Torte. Nächste Woche wird geerntet.

Heidelbeere

Bei den Heidelbeeren reicht es für einmal Fruchtjoghurt.

Kartoffeln

Kartoffeln, klein aber fein… in den nächsten Tagen werde ich sie komplett ernten können.

Außerdem habe ich Wäsche gemacht und meinen Fuß gepflegt.

Fuß? Ja, auf einer meiner letzten Wanderungen bin ich mit der Ferse „ins Nichts“ getreten und habe mir dabei scheinbar die Achillessehne überdehnt. Diese zickt jetzt ein bisschen rum. Nachdem es durch Schonen und Salbe drauf schmieren nicht besser geworden ist, war ich am Freitag beim Orthopäden. Jetzt habe ich eine feste Bandage und bekomme dämpfende Einlagen. Hoffentlich ist der Spuk bald vorbei.

Die Zeit im Wartezimmer habe ich genutzt um ein bisschen im ersten Teil von „Im Schatten der Hexen“ zu schmökern.

Wieder zu Hause habe ich noch einige Vorbereitungen für den Grillnachmittag am Samstag getroffen. Unter anderem habe ich den Teig für die Zwiebelbaguettes angesetzt, da dieser über Nacht im Kühlschrank ruhen sollte.

Heute habe ich mich dann im halb Stunden Takt um eben diese Baguettes gekümmert und ich kann euch sagen, dass sie einfach großartig geworden sind!

Baguette_1

Es gab Thüringer Bratwurst, Nudel- und Kartoffelsalat, Baguette und gegrillte Maiskolben. Zum Nachtisch einen Espresso Macchiato und ein Eis. Ich sage euch, ich bin … sorry … schneckenfettgefressen.

Vom Nachbarn gab es dann noch Kirschen frisch vom Baum.

Kirschen

Jetzt nehme ich noch ein bisschen „Garten“ mit zu Andreas Kaffeetafel und plausche ein Ründchen mit euch.

Lavendel

Habt ein schönes Wochenende. Ich gehe morgen noch mit den Mädels trainieren und dann wird hoffentlich die Sonne genossen.

Rose

Pilz

 

 

 

 

 

8 Gedanken zu „Samstagsplausch [28|20]

  1. Ohhh, wie schön. Glückwunsch zu Johann. Und dieser Kindermund ist doch immer sehr herzig. Ich erfreue mich an deinen schönen Fotos, liebe Ivonne, und für den Fuß wünsche ich dir guuuuute Besserung.
    Hab einen feinen Sonntag voller schöner Genüsse.
    Liebe Grüße
    Anni

    Gefällt mir

  2. Ach Mensch, Leidensgenossen, auch wenn s bei mir seitlich ist. Fuss ganz viel richtig hoch (Sofalehne). Und wenig belasten, ich bekomme hier auch regelmäßig Schimpfe.
    Wunderbare Ernten bei Dir! Und Gratulation!
    Gute Besserung und liebe Grüße
    Nina

    Gefällt mir

    1. Danke, Nina. Mit Fuß hochlegen komme ich ja so gar nicht zurecht 😉 – Geduld ist nicht meine Kernkompetenz. Ich freue mich auch über meinen kleinen Naschgarten. Nächstes Jahr darf es ruhig noch ein bisschen mehr sein.
      Liebe Grüße und einen guten Start in die nächste Woche.
      Ivonne

      Gefällt mir

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von Dir ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s