Der Herbst | Im Fokus

Diese Jahreszeit könnte für mich ewig andauern. Die Farben oder auch Stimmungen des Herbsts sind einfach der Hammer, oder? Dennoch habe ich oft Schwierigkeiten genau das ins Bild zu bringen. Mal ist es zu hell, mal zu dunkel. Es ist wirklich manchmal wie verhext.
Bei den Goldstücken habe ich dann noch das Problem, dass Hetty zum Beispiel im Gesicht schon sehr weiß ist und dass auf den Bildern dann nicht gut belichtet wird. Was also tun?

Auf meinem Rechner habe ich 2 kostenlose Bildbearbeitungsprogramme. Für „schnellemachefix“ Photoscape X und für wirklich detaillierte Bearbeitung wäre da Gimp. Gimp soll angeblich mit seinen Funktionen dem großen Photoshop nahe kommen – mir hat sich die Bedienung des Programms leider noch nicht so wirklich erschlossen. Immer wenn ich mal was ganz bestimmtes suche, schaue ich auf Michaels YouTube Kanal nach. Der MyGimpTutorialChanel hat wirklich sehr viele gute Tipps für Gimp und die Bildbearbeitung. Ich gebe zu, für eine professionellere Bildbearbeitung fehlt mir einfach die Geduld. Da gehe ich lieber raus ….

Ich hatte mir einen Bereich im Wald ausgesucht, wo viel gelbliches Gras am Wegesrand wächst, wo es Bereiche mit Heidekraut gibt und natürlich auch Laubbäume mit Herbstfärbung. Fotografiert habe ich alle Bilder mit der Sony Alpha 6000 und dem 85mm/1.8

Zum ersten Mal zeige ich vorher / nachher Bilder und werde versuchen alle Schritte unter dem Nachher-Bild aufzulisten.

So kam das Bild aus der Kamera und tatsächlich finde ich es auch gar nicht schlecht, aber ….

…. so leuchtet es einfach viel mehr.

  1. Ich habe die RAW Datei in Gimp geöffnet und dann ein Color-Preset darübergelegt. (Eric Ellerbrock, Seringe 4)
  2. Danach habe ich in Photoscape die Gelb- und Rottöne des Hintergrunds etwas verstärkt.
  3. Das Bokeh wurde etwas verstärkt und eine Vignettierung auf das Bild gelegt. (Weichzeichnung und dunkle Ränder)

    Fertig!

Kommen wir zu Bild Nummer 2.

Auch hier gefällt mir der Hintergrund gut aber das Bild „leuchtet“ einfach nicht richtig. So finde ich es dann schon besser…

  1. Ich habe die RAW Datei in Gimp geöffnet und dann ein Color-Preset darübergelegt. (Eric Ellerbrock, Seringe 4)
  2. Danach habe ich in Photoscape erst im Hintergrund die Schwarztöne verstärkt und dann die Gelb- und Rottöne leicht hochgezogen.
  3. Den Kontrast auf dem Hundekörper verstärkt und eine Vignettierung auf das Bild gelegt. (dunkle Ränder)


    Fertig!

    Hier komme ich mit der Bearbeitung an meine Grenzen. Beim Kontrast habe ich das Gesicht von Hetty ausgespart, weil es einfach aussieht wie eine Maske. Wie ich da mehr rausholen kann, kann mir Mandy sicher verraten.

Jetzt kommt das Bild mit der größten Veränderung. Schon das Original finde ich so niedlich ♥

Aber …… und ich gebe zu, hier habe ich an vielen Rädchen gedreht und geschoben ….

Meine Hunde im Herbst verlinke ich jetzt noch bei „Im Fokus“ und vielleicht schaffe ich ja auch noch eine kleine Tour durch die herbstliche Landschaft.

6 Gedanken zu „Der Herbst | Im Fokus

  1. Soooo schön deine Fotos, liebe Ivonne. Ich bin ja immer ein bisschen zu faul, um Bilder nachzubearbeiten, aber wenn ich deine tollen Ergebnisse sehe, kribbelt es in meinen Fingern. Aber ich finde auch deine Originale schon sehr schön. ♥ Und du hast ja auch ein klasse Fotomodell. 🙂
    Herzensgrüße
    Anni

    Gefällt mir

  2. Huhu liebe Ivonne, jetzt nehme ich mir mal Zeit für den Kommentar. Ich schließe mich den anderen an: schönes Motiv in einer schönen Location. Location. Klingt immer so hochtrabend, dabei ist es einfach nur ein Waldweg(?). Aber ein schöner. Herbstlicher. Und das hast du schön rüber gebracht. Sowohl beriets beim Auslösen als auch in der nachträglichen Bearbeitung. Wenn du die Möglichkeit hast – bin mir nicht mehr ganz sicher – dann versuche mal, die Tiefen im Bild nicht ganz so sehr zu verstärken. Das macht es dann gleich wieder recht düster. Aber dennoch – wirklich schöne Bilder. Vor allem das letzte Bild vom Fienchen. 🙂

    Gefällt mir

    1. Ich danke Dir ♥
      Die Möglichkeiten sind in Photoscape eher „mäßig“ man kann nur mit einem groben Pinsel Bereiche maskieren und dann verändern. Also nicht so toll freistellen wie in Photoshop. Ich werde aber das erste Bild von Fiene mir nochmal in Gimp vornehmen.
      Das auf dem letzten Bild ist übrigens Hetty 😉
      Liebe Grüße
      Ivonne

      Gefällt mir

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von Dir ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s