Jahresprojekt ’21 | Ideenfindung

Rechte am Bild: Andrea / Die Zitronenfalterin

Gemeinsam unterwegs durch dieses Jahr. So lautet die Überschrift des Blogposts, der das neue Projekt von Andrea der Zitronenfalterin vorstellt. Zweieinhalb Jahre war sie die Gastgeberin des Monatsmottos und nun hat sie diese tolle neue Idee am Start.

Eine Besonderheit ist, das sich jeder sein Thema selbst aussuchen kann. Es geht nicht darum, das alle Teilnehmer am Ende des Jahres dieselbe Decke auf dem Sofa liegen haben, sondern um die Vielfalt der Projekte.

Auch gilt – „Der Weg ist das Ziel“! Anderen auf ihrem Weg durch das Jahr bei ihrem Projekt zuzusehen, vielleicht auch mal mit einem Rat zu helfen oder auch selbst Ansporn zu erhalten, wenn es mal nicht so gut läuft.

Es wird ja gesagt, das der erste Gedanke immer der Beste ist und der war bei mir … Der wachsende Kalender! Das Weihnachtsgeschenk meiner Freundin. Jeden Monat ein Streifen Saatgut. Einsähen, zusehen, Fortschritt verfolgen. Tadaaa! Idee gefunden.

Außerdem passt zu dem Thema auch mein Gartenplaner, der ja dieses Jahr zum Einsatz kommen soll.
Als ich jetzt aber den Januar näher betrachte, musste ich leider feststellen, dass das dort befindliche Saatgut (Endivie) gar nicht im Januar eingesät wird. Da hatte ich wohl eine falsche Vorstellung davon, wie dieser Kalender genau funktioniert.

Es sind also weitreichendere Planungen notwendig um nicht den Überblick im Gartenjahr zu verlieren.
Ich habe mir also eine Mappe mit Monatsregister angelegt und zu jedem Monat eine To-Do Liste beigefügt. Noch sind diese Listen leer aber ab jetzt gilt es einiges zu planen und im Auge zu behalten.

Ich stelle mir die zukünftigen Beiträge immer zweigeteilt vor. Der eine Teil beschäftigt sich mit der Rückschau auf den vergangenen Monat. Zeigt die hoffentlich abgearbeitet To-Do Liste und Bilder von den laufenden Projekten und Pflanzen die gesät wurden. Auch über evtl. Misserfolge werde ich natürlich berichten.
Der zweite Teil des Posts ist dann die Vorschau auf den nächsten Monat, was liegt an, welche Samen kommen in die Erde usw…
Später im Jahr, wenn es dann an die Ernte geht, hoffe ich das ein oder andere Rezept noch mit einfügen zu können.

Was eben noch unser „Weihnachtsbaum“ gewesen ist, wird nun zur Anzuchtstation für die kommende Gartensaison.

Das Saatgut habe ich jetzt in meinen Jahresplaner einsortiert. Jedes Tütchen zu dem Monat, bei dem die Aussaat erfolgen sollte. Ich denke, ich bin für den Start in das Gartenjahr gut gerüstet – tatsächlich habe ich mir noch nie so früh so viele Gedanken zu dem Thema gemacht und war mit der Anzucht eigener Pflänzchen meist etwas spät dran. Ich hoffe auf eine reiche Ernte, tolle neue Sorten, neue Erkenntnisse und das ein oder andere verwirklichte Projekt.
Wie oben bereits angekündigt kommt jetzt noch die „Vorschau“ auf den Februar:

Jetzt gehe ich rüber zu Andrea und verlinke mein Projekt bei den anderen. Ich bin schon so gespannt, was die anderen in diesem Jahr tun werden…. vielleicht geht ihr ja mal nachschauen? Oder macht doch mit!

Ich mache übrigens auch mit dem Goldmurkel Blog mit. Hüpft doch einfach mal rüber.

26 Gedanken zu „Jahresprojekt ’21 | Ideenfindung

  1. Wow, ein Gartenprojekt! Das finde ich toll, dass wir irgendwann im Jahr mit dir auch in den Garten wandern werden. Auf jeden Fall hoffe ich, eine Menge Inspirationen mitnehmen zu können. Du gehst richtig systematisch an die Sache, sehr vielversprechend!
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

  2. Das sieht nach einem gut strukturierten Gartenjahr aus! Ich verpasse leider regelmäßig die Aussaat der verschiedenen Pflanzen, alles immer zu spät. Vielleicht komme ich bei Dir „spicken“, wenn Du einen Vorausplan schreibst. Jetzt muss man schon die Tomaten aussäen? Ohweh…
    Gutes Gelingen!
    Elke

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Elke,
      die Tomaten kommen am Ende des Monats in die Erde. Das werde ich auch genauer dokumentieren, weil ich die soooooo gerne mag und ich einfach etwas besser werden möchte im Tomatenanbau. Ich danke dir für deinen Besuch 💚
      Liebe Grüße
      Ivonne

      Gefällt mir

  3. Ohh, Du hast auch einen wachsenden Kalender und – im Gegensatz zum mir – Gartenerfahrung. Vielleicht kann ich mir bei Dir ein bisschen was abschauen, ich fühle mich mit der Endievie schon ein bisschen überfordert. Liebe Grüße, Christine

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Christine,
      meine Gartenerfahrung beschränkt sich auf 2 Jahre Hochbeet. Letztes Jahr hatte ich zum ersten Mal Tomaten und Zucchini aber wenn ich kann helfe ich dir gerne 💚

      Gefällt mir

      1. Dankeschön♥ und mit fällt grad ein, ich habe zwei Jahre Balkon-Tomaten- und -Gurken-Erfahrung, die habe ich tatsächlich vergessen 🙂 Aber da hab ich nicht viel gemacht, die Pflanzen kamen eingetopft zum Geburtstag hier an, wurden gegossen und geerntet. Ein Erfolgserlebnis!

        Gefällt 1 Person

      2. So soll das sein. Ich kann für den Anfang bei Tomaten die Buschtomate Rotkäppchen empfehlen. Die ist nicht sehr pflegeintensiv, muss nicht ausgegeizt werden und die Tomaten schmecken toll.
        Lieben Gruß
        Ivonne

        Gefällt mir

  4. Guten Morgen, Du bist ja schon so richtig „mittendrin“ mit der Planung und allem. Alle Gärten liegen noch im Winterschlaf und bei Dir fängt es jetzt schon an zu wachsen.
    Irgendwo habe ich schon einmal von diesem wachsenden Kalender gelesen, ich finde das eine ganz tolle Idee, da muss ich mich mal erkundigen.
    Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr, was dann bei Dir alles zum Vorschein kommt und begleite Dich sehr gerne bei diesem (für mich die keinen grünen Daumen hat) sehr spannenden Projekt,
    liebe Grüße
    Kirsi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Kirsi,
      wachsen tut noch nichts. Erst Ende Februar gehen die ersten Samen in die Erde. Auch für mich ist es erst das 3te Gartenjahr und ich bin noch „sehr klein“ in meinen Beeten. Vielleicht kommt dieses Jahr ein weiteres dazu… mal sehen.
      Ich freue mich auf jeden Fall wenn ich auch in dir vielleicht den grünen Daumen etwas aufpolieren kann.
      Liebe Grüße
      Ivonne

      Gefällt mir

  5. Oh das hört sich nach einem tollen Plan an. Ich habe das Glück, dass ich (noch) nur ernten muss, um alles andere kümmerst sich der Schwiegerpapa. Von deiner Idee mit dem Monatsregister werde ich ihm auf alle Fälle erzählen. Die Idee find ich klasse!
    Ich freu mich auf deine Einblicke
    Starky

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Starky,
      im letzten Jahr war es ja kein Problem sich um den Garten zu kümmern. Falls wir dieses Jahr in den Urlaub können, haben wir zum Glück einen Nachbarsjungen, der sich um alles kümmert. Eine Win-win-Situation, er verdient sich ein paar Euro und meine Pflanzen leben noch, wenn ich nach Hause komme.
      Vielleicht magst du mir berichten, ober er die Idee praktikabel findet?
      Liebe Grüße
      Ivonne

      Gefällt mir

  6. Hallo Du,
    so ein wachsender Kalender ist auch eine schöne Sache. Bin sehr gespannt, was dabei raus kommt..
    Wir rocken das.
    Wo ich hier von Tomaten lese.. Muss mal auf meine Samentüten schauen. Tomaten Zucchini und noch irgendwas müsste ich auch noch „vorziehen“.. uiui..
    Liebe Grüße
    illy

    Gefällt mir

    1. Immer mit der Ruhe Illy, Ende Februar kommen die ersten Samen in die Erde. Zucchini gehen so schnell an, da habe ich die letzten Pflanzen letztes Jahr im August gesät und hatte immer noch Ernte.
      Liebe Grüße
      Ivonne

      Gefällt mir

  7. Liebe Ivonne, oh, das wird fein und ich freu mich, dass ich bei Dir spitzeln darf ;o) Den wachsenden Kalender gibt es hier auch und ich freu mich auf ein abwechslungsreiches Gartenjahr bei Dir! Die Idee mit der Leiter mag ich sehr, hier dient so ein Teil als Quiltaufbewahrung ;o)
    Liebe Grüße an Dich von Katrin, die mal Tomatensamen besorgen wird….

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen Katrin,
      mit der Leiter habe ich mir wirklich einen kleinen „Deko-Traum“ erfüllt. Ich wollte etwas, das mich übers Jahr begleitet und multifunktional ist.
      Bei den Tomaten kann ich dir die Buschtomate Rotkäppchen empfehlen. Die habe ich letztes Jahr im Topf angebaut. Sie muss nicht ausgegeizt werden und hat einen tollen Geschmack.
      Liebe Grüße zurück
      Ivonne

      Gefällt mir

  8. Also ich freue mich, das mit dir wachsen und sprießen zu sehen! Toll, dass es diese Helfer in Form von solchen nützlichen Kalendern gibt! Viel Freude im Februar an den nächsten Schritten wünsche ich!
    LG. susanne

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke dir Susanne. Ich bin leider ein bisschen am Hadern. Der Kalender ist echt schön aber das Saatgut passt meistens nicht zu dem Monat an dem es „hängt“. Ich werde die Sämereien also schon jetzt alle raustrennen und in mein Monatsregister einordnen, damit ich die Aussaat nicht versäume.
      Liebe Grüße
      Ivonne

      Gefällt mir

  9. Endivien spielt wohl eine Rolle im Januar, wenn du im Herbst den feinen Salat ernten möchtest, musst du Anfang Jahr die Fruchtfolge einplanen. Aber wenn ich deine To-do Liste lese bist du auf einem guten Weg.
    L G Pia

    Gefällt mir

    1. Hallo Pia,
      ich hab jetzt geschaut, was für eine Sorte es ist und die Aussaat auf Juni gelegt dann passt das. Ich muss nur aufpassen nicht zu viele Pflanzen zu wollen.
      Liebe Grüße
      Ivonne

      Gefällt mir

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von Dir ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s